Der Amerikanische Traum und wo bleiben die Holländer?

der amerikanische Traum

Die sehr aufwändig inszenierte Ausstellungseröffnung in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden fing ziemlich verspätet an. Der große niederländische Bus traf erst 12.15 Uhr ein. Die vollbesetzte Kirche wartete ostfriesisch geduldig und etwa 10 niederländische Gäste gingen gemessenen Schrittes zur Veranstaltung. Ich wollte ihnen schon zurufen: „macht hin!“, habe es dann aber gelassen. So verpasste ich all die angekündigten Reden und die Gesprächsrunde mit Sigmar Gabriel (der wird momentan andere Sorgen haben), Edelgard Bulmahn u.a. Aber ich hatte ja noch ein paar von den verteilten Sweeties in der Manteltasche…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s